//Vodafone Homespot ausschalten

Vodafone Homespot ausschalten

Vodafone Homespot ausschalten – Der Vodafone Homespot unter der Bezeichnung Vodafone Gigacube hat eine Besonderheit, die man so bei anderen Homespots nicht findet: Die monatlichen Kosten für den Gigacube fallen nur an, wenn man den Homespot auch wirklich genutzt hat. Wurden in einem Monat keine Daten übertragen, wird über den GigaCube auch nichts abgerechnet. Das entspricht schon beinahe der Abrechnung einer Prepaidkarte, auch wenn der Gigacube ganz normal eine Rechnung hat. Durch diese Besonderheit bei der Abrechnung eignet sich der Spot sehr gut für den Einsatz im Garten oder im Wohnwagen. Braucht man den Spot nicht mehr, kann man ihn einfach (beispielsweise über den Winter) einmotten und dann entstehen auch keine Kosten.

Man sollte aber in jedem Fall den GigaCube in solchen Fällen vom Strom-Netz trennen, denn auch wenn Handys oder Laptop nur eine Aktualisierung vornehmen, wäre das eine Datenübertragung und dann würde die volle Gebühr abgerechnet. So etwas kann man im besten Falle vermeiden, in dem man den Spot vom Stromnetz nimmt.

Damit ist aber auch klar: Es ist wichtig den Homespot auszuschalten, denn sonst wählt er sich unter Umständen automatisch ins Internet ein und damit entstehen dann doch wieder Kosten. Bei den meisten Geräten gibt es aber nicht direkt einen Powe-Schalter, so dass man keine wirkliche Möglickeit hat, die Geräte abzuschalten. Am sichersten ist es daher immer noch, die Gigacube vpm Netz zu trennen, in dem man die Power-Verbindung trennt und einfach den Stecker zieht. Dann ist auf jeden Fall keine Verbindung mit dem mobilen Internet mehr möglich und es entstehen auch keine weiteren Kosten.

Die Tarife zum Vodafone Gigacube

Vodafone GigaCube

  • 75GB Datenvolumen pro Monat mit 500MBit/s für 34.99 Euro monatlich
  • 200GB Datenvolumen pro Monat mit 500MBit/s für 44.99 Euro monatlich
  • Einrichtung: 49.99 Euro (einmalig) + 1 Euro Kaufpreis
  • abgerechnet wird nur, wenn in dem Monat auch Datenvolumen verbraucht wurde
Jetzt zum Angebot »

Von |2018-04-11T10:14:58+02:00April 11th, 2018|Ratgeber|0 Kommentare

About the Author:

Ich beschäftige mich bereits seit 2006 mit dem Thema Telekommunikation und Mobilfunk. Daher war es recht klar, dass ich auch das Thema Homespots auf die Agenda nehmen werden, denn die neuen Geräte samt Tarif sind vergleichsweise billige und flexible Alternativn zu bisherigen Datentarifen und machen das mobilen Surfen unterwegs deutlich einfacher. Fragen gerne in den Kommentaren stellen oder auch direkt - ich antworte in der Regel asap :)
Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Durchschnitt: 2,50 von maximal 5)
Loading...

Hinterlassen Sie einen Kommentar